Seminar nur für Fachpersonal: Was belastete Kinder brauchen

„Bevor ein Kind Schwierigkeiten macht, hat es welche.“ (Alfred Adler)

Adler gilt als Begründer der Erziehungs- und Familienberatung. Er hat tausenden Kindern eine Stimme gegeben. „Problemkinder“ fordern alle Menschen heraus, und am meisten schaden sie sich selbst. Aggressive und auffällige Verhaltensweisen sind anstrengend und können uns Erziehende zur Verzweiflung bringen. Trotzdem müssen wir für diese Kinder dasein: wir dürfen sie nicht verlieren.

In diesem Fachseminar erhalten Sie eine Praxis- und Verstehenshilfe für den Umgang mit diesen „besonderen“ Kindern. Wir ergründen all jene Bereiche, die für uns in diesem Zusammenhang besonders wichtig sind:

  • Resilienz und Salutogenese
  • Bindung und Beziehungserfahrungen
  • Würde und Respekt
  • Spiegeln und Resonanz leben
  • Trost und sichere Orte

 

Leitung:
Sabine Felgitsch, individualpsychologisch-pädagogische Beraterin und Supervisorin (WKO), Erwachsenenbildnerin, Dipl. Lebens- und Sozialberaterin
Kosten:
€ 25,-/Person
Ort:
Seminarraum, Haus des Kindes, 2. Stock

Montag, 10.01.2022, 18:00-21:00 Uhr

Termin(e):
Termin: 10.01.2022, 18:00 Uhr

Information bei Ulrike Tavs:
Tel. 0664/333 8200     E-Mail
Anmeldeschluss 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn!
 
Dieses Seminar wird vom Land Steiermark/A6 als Weiterbildung für PädagogInnen und KinderbetreuerInnen anerkannt.