Vertrauen ist die stillste Art von Mut

Unsere Gefühle sind in der Erziehung und im täglichen Miteinander von großer Bedeutung. Sie hängen eng mit unserer Einstellung zum Leben, unserem Denken und unserer Wahrnehmung zusammen. Gefühle sind ein Ergebnis unserer Gedanken und vieles läuft ganz unbewusst in uns ab.
Wenn wir daran glauben, dass unsere Kinder Respekt und Vertrauen verdienen, tragen wir viel dazu bei, dass wir zu ihnen eine respektvolle und vertrauensvolle Beziehung haben.
Sind wir aber davon überzeugt, dass Kontrolle besser ist, entstehen allein durch unsere  Erwartungen und durch unsere Meinung vom Kind Spannung, Druck und eine gereizte Stimmung.
In diesem Seminar schauen wir über unseren Tellerrand und versuchen, einen neuen Blick auf unsere Gefühle und auf kindliches Fehlverhalten zu gewinnen. Wir beleuchten auch unser Menschenbild und erläutern in diesem Zusammenhang den Unterschied zwischen autoritärer und demokratischer Erziehung.

 

Leitung:    Sabine Felgitsch, Individualpsychologische Lern-, Familien- und Erziehungsberaterin,

                  Erwachsenenbildnerin

Termin:     Mittwoch, 13.3.2019, 19.30–21.30 Uhr

Kosten:     € 11,-/Person (€ 10,- für Mitglieder)
Ort:            Seminarraum, Haus des Kindes, 2. Stock

 

Anmeldung und Informationen bei Ulrike Tavs-Rois:

Tel. 0664/333 8200   E-Mail

Anmeldeschluss 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn 

 

Dieses Seminar wird vom Land Steiermark/A6 als Weiterbildung für PädagogInnen und KinderbetreuerInnen anerkannt.

 

Elternbildungsgutscheine einlösbar

Bitte bringen Sie Ihren Steirischen Familienpass mit, um in den Genuss einer Ermäßigung zu kommen.

Melden Sie sich gleich bequem online an!
Handelt es sich um eine Veranstaltung für Kinder (Spielgruppen, etc.), bitten wir Sie den/die
Namen und die Anzahl Ihrer Kinder miteinzutragen. Natürlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich.

NAME DER KINDER (falls notwendig)

ANZAHL DER TEILNEHMER

Kommende Veranstaltungen: