Allgemeine Informationen über das Projekt

Symbolbild zur Veranstaltung

 

Nicht immer läuft im Familienalltag alles rund. Da ist es gut, wenn man auf eine helfende Hand zurückgreifen kann, die zeitweilig eine Entlastung bietet. Das Projekt Familienpatenschaften bringt Freiwillige mit Familien zusammen, die vorübergehend Unterstützung im Alltag benötigen. FamilienpatInnen gehen dort zur Hand, wo gerade Hilfe nötig ist. Die Aufgaben der FamilienpatInnen sind vielseitig – mit den Kindern einen Nachmittag gestalten, den Eltern ein/e geduldige/r Zuhörer/in sein, oder als Ansprechpartner für eine Familie mit nicht-deutscher Muttersprache zur Verfügung zu stehen.
Viele Familien wünschen sich einfach eine Oma/einen Opa, die/der mit den Kindern was unternimmt. Oft wohnen die leiblichen Großeltern weit weg und der regelmäßige Kontakt gestaltet sich schwierig. Für die kindliche Entwicklung ist der Kontakt zur älteren Generation sehr wichtig. Und auch die Omas und Opas profitieren von der gemeinsamen Zeit mit den kleinen ErdenbürgerInnen!

Die Familie und die Patin/der Pate vereinbaren selbst, wann und wie oft sie sich treffen. Eine Familie kann von einer Patin/einem Paten ca. 3-4 Monate lang begleitet werden. Eine Verlängerung ist möglich. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an Familien im Raum Gleisdorf.
Die Patinnen/Paten werden auf ihre Tätigkeit vorbereitet, sind versichert und können sich laufend austauschen und weiterbilden.

Diese Veranstaltung ist eine offene Gruppe für die KEINE Anmeldung erforderlich ist.
Sie sind jederzeit herzlich willkommen!

Kommende Veranstaltungen: